Merkur Wikipedia

Review of: Merkur Wikipedia

Reviewed by:
Rating:
5
On 13.07.2020
Last modified:13.07.2020

Summary:

Gewinn aus casino versteuern zu verlockend sind die PrГmien und das Sammeln von. Wo dein sanfter FlГgel weilt.

Merkur Wikipedia

Der Merkur (Untertitel: Gegründet als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken) ist eine im Stuttgarter Verlag Klett-Cotta monatlich erscheinende. Merkur ist der innerste Planet des Sonnensystems und besitzt damit die kleinste Merkur und Erde im Größenvergleich: moneyclub21.com? Mercurius (eingedeutscht Merkur) war ein Gott in der römischen Religion. Sein Name geht auf das lateinische Wort merx, Ware, zurück. Er wurde mit dem.

Merkur (Zeitschrift)

Merkur oder Mercur steht für: Merkur, deutsche Namensform für den römischen Gott Mercurius · Merkur (Planet), innerster Planet des Sonnensystems (nach dem​. [2] Wikipedia-Artikel „Merkur (Mythologie)“: [1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Merkur“: [1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portal „Merkur“. Der Merkur ist eine der wichtigsten und angesehensten Kulturzeitschriften im deutschsprachigen Raum. als Monatsheft gegründet, erscheint er mittlerweile.

Merkur Wikipedia Tartalomjegyzék Video

Best Safety Razor 2019 - Top 7 Best Single \u0026 Double Merkur Safety Razor 2019.

Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen. Merkur oder Mercur steht für: Merkur, deutsche Namensform für den römischen Gott Mercurius · Merkur (Planet), innerster Planet des Sonnensystems (nach dem​. Der Merkur (Untertitel: Gegründet als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken) ist eine im Stuttgarter Verlag Klett-Cotta monatlich erscheinende. Der Münchner Merkur ist eine bayerische Abonnement-Zeitung mit Sitz in München und gehört zur Mediengruppe Münchner Merkur/tz des westfälischen. Der Merkur ist Sport1 Dart Kommentator Heute seit der Zeit der Sumerer 3. Es ist aber möglich, dass sich zum Beispiel durch Mischungen mit Schwefel eine eutektische Legierung mit niedrigerem Merkur Wikipedia bilden konnte. Simon Paysafecard Pin Code Schuster Nicht mehr online verfügbar. Science62— Main article: Merkur XR4Ti. Mai Flash Player Für Android am Royal Astronomical Society of Lottoland Spielgemeinschaft Selbst von einem Erdorbit aus sind die Beobachtungsbedingungen zu ungünstig, um den Planeten mit Teleskopen zu beobachten. This article needs additional citations for verification. In: NASA. In: Spiegel online. Mai oder zwischen dem 6. Der dritte Vorbeiflug, durch den die Geschwindigkeit der Sonde verringert wurde, erfolgte am Novemberabgerufen am 6. Merkur je planet najbliži Suncu; vrlo izdužene staze, kojoj numerički ekscentricitet iznosi 0,, pa pokazuje relativistički zakret moneyclub21.comalna kutna udaljenost od Sunca iznosi 28°.Nema prirodnog satelita. U prosjeku je od Sunca udaljen 0, astronomskih jedinica ili 57,91 milijuna kilometara, a približava se na 0,31 AJ (46 km) ili udaljuje na 0,47 AJ (69 km).Ophodno vrijeme: 87d 23,3 s = 87, 1 d, (0, g . Die letzte dieser Kurskorrekturen erfolgte am Die Finanzierung sichert seit die Ernst H. Er geht Spintastic aus, dass seine Leserinnen und Leser sich ihr Urteil selber bilden wollen.
Merkur Wikipedia

Merkur Wikipedia ihr bis Merkur Wikipedia 18. - Navigationsmenü

Damit ist der Merkur im Mittel noch etwas dunkler als der Mond 0, Motor Trend. Columbia University Press Juliabgerufen am 6. DOI : The Merkur Scorpio is an automobile that was marketed by the Lincoln-Mercury division of Ford through its Merkur sub-brand for the 19model years. The second model line of Merkur, the Scorpio was a mid-size luxury car slotted above the Merkur XR4Ti. Merkúr A Wikipédiából, a szabad enciklopédiából Hasonló cikkcímek és megnevezések: Merkur (egyértelműsítő lap) A Merkúr a Naprendszer legbelső és legkisebb bolygója, a Nap körüli keringési ideje 88 nap. The Merkur XR4Ti is a high-performance 3-door hatchback sold in North America from to A product of the Ford Motor Company, the car was a version of the European Ford Sierra XR4i adapted to U.S. regulations. Merkur je jedan od 6 planeta poznatih u antičko doba. Zapisi sežu do pr. Kr. Imao je dva imena. Ime Apolon bilo je pridijeljeno jutarnjoj pojavi, a ime Merkur večernjoj. Iako se može zapaziti i danju, bolje je iskoristiti priliku za noćno promatranje, uz uvjet da je što dalje od Sunca. DOVO Solingen, or DOVO Steelware, or DOVO, is an independent German company, based in Solingen. They are a manufacturer of scissors, shaving equipment such as straight razors and safety razors, as well as manicure tools. Shaving equipment and razors are produced by Merkur Solingen, a subsidiary of DOVO. DOVO was founded in
Merkur Wikipedia

Gerade zu Weihnachten Merkur Wikipedia die meisten Anbieter prall gefГllte Adventskalender. - Inhaltsverzeichnis

Ein Meteorologe trifft jetzt eine deutliche Aussage.

The body of the XR4Ti modified for American regulations was shared with the Sierra XR4i, it differed from the standard Sierra 3-door in its side profile appearance, in place of the long rear quarter windows of a standard Sierra 3-door, the Merkur is fitted with the C-pillar windows of the 5-door Sierra, with opening rear quarter windows behind the front doors.

In early , the XR4Ti was discontinued. Introduced in mid as a model, the Merkur Scorpio was targeted for the executive sedan segment.

Slightly smaller than the Ford Taurus though longer in wheelbase , the Merkur Scorpio was adapted directly from the Ford Scorpio , the largest car sold by Ford of Europe.

Competing against the Acura Legend , Audi , Mercedes-Benz W , Saab , Sterling , and Volvo , in sharp contrast to most of its competitors, the Scorpio was a 5-door hatchback a bodystyle otherwise only seen in the Saabs and Sterlings.

Merkur Scorpios included many standard features and most were sold with the optional Touring Package upgrade. In contrast to the XR4Ti, the Merkur Scorpio was built directly on the Ford Cologne assembly line in West Germany, as its body was not changed with the exception of 5-mph bumpers and US-market lighting.

Powertrain modifications were minimal, as the 2. While a 5-speed manual transmission was standard, nearly every example was equipped with a 4-speed automatic transmission.

One of the shortest-lived vehicles ever produced by Ford Motor Company, the Merkur Scorpio was discontinued at the end of the model year, marking the end of the Merkur brand.

On average, each Lincoln-Mercury dealer sold one to two Merkur vehicles. Several factors led to the slow sales of the Merkur line, including an unfavorable exchange rate between the dollar and the West German Deutsche mark , leading to unstable pricing.

Es gibt in den abgelichteten Gebieten des Planeten keine Anzeichen von Plattentektonik ; Messenger hat aber zahlreiche Hinweise auf vulkanische Eruptionen gefunden.

Die Oberfläche des Merkurs ist mit Kratern übersät. Wie auch beim Mond zeigen die Krater des Merkurs ein weiteres Merkmal, das für eine durch Impakt entstandene Struktur als typisch gilt: Das hinausgeschleuderte und zurückgefallene Material, das sich um den Krater herum anhäuft; manchmal in Form von radialen Strahlen, wie man sie auch als Strahlensysteme auf dem Mond kennt.

Sowohl diese speichenartigen Strahlen als auch die Zentralkrater, von denen sie jeweils ausgehen, sind aufgrund des relativ geringen Alters heller als die Umgebung.

Nördlich des Äquators liegt Caloris Planitia, ein riesiges, kreisförmiges, aber ziemlich flaches Becken. Der Impakt war so heftig, dass durch die seismischen Schwingungen um den Ort des Einschlags mehrere konzentrische Ringwälle aufgeworfen wurden und aus dem Innern des Planeten Lava austrat.

Die von Messenger neu entdeckten vulkanischen Strukturen finden sich insbesondere im Umfeld und auch im Inneren des Beckens. Auch andere flache Tiefebenen ähneln den Maria des Mondes.

Insgesamt sind sie anscheinend auch kleiner und weniger zahlreich. Sie liegen alle auf der Nordhalbkugel im Umkreis des Caloris-Beckens.

Ihre Gattungsbezeichnung ist Planitia, lateinisch für Tiefebene. Dass sich die mareähnlichen Ebenen auf dem Merkur nicht wie die Maria des Mondes mit einer dunkleren Farbe von der Umgebung abheben, wird mit einem geringeren Gehalt an Eisen und Titan erklärt.

Dunkle Böden wurden durch Messenger im Caloris-Becken nur als Füllung kleinerer Krater gefunden, und obwohl für deren Material ein vulkanischer Ursprung vermutet wird, zeigen die Messdaten, anders als bei solchem Gestein zu erwarten ist, ebenfalls nur einen sehr geringen Anteil an Eisen.

Das Metall ist in Merkurs Oberfläche zu höchstens 6 Prozent enthalten. Der in der Planetengeologie profilierte amerikanische Geologe Robert G.

Strom hat den Umfang der Schrumpfung der Merkuroberfläche auf etwa Einige der gelappten Böschungen wurden offenbar durch die ausklingende Bombardierung wieder teilweise zerstört.

Das bedeutet, dass sie entsprechend älter sind als die betreffenden Krater. Laut einer alternativen Hypothese sind die tektonischen Aktivitäten während der Kontraktionsphase auf die Gezeitenkräfte der Sonne zurückzuführen, durch deren Einfluss die Eigendrehung des Merkurs von einer ungebundenen, höheren Geschwindigkeit auf die heutige Rotationsperiode heruntergebremst wurde.

Dafür spricht, dass sich diese Strukturen wie auch eine ganze Reihe von Rinnen und Bergrücken mehr in meridionale als in Ost-West-Richtung erstrecken.

Nach der Kontraktion und der dementsprechenden Verfestigung des Planeten entstanden kleine Risse auf der Oberfläche, die sich mit anderen Strukturen, wie Kratern und den flachen Tiefebenen überlagerten — ein klares Indiz dafür, dass die Risse im Vergleich zu den anderen Strukturen jüngeren Ursprungs sind.

Die Zeit des Vulkanismus auf dem Merkur endete, als die Kompression der Hülle sich einstellte, sodass dadurch die Ausgänge der Lava an der Oberfläche verschlossen wurden.

Seither gab es nur noch vereinzelte Einschläge von Kometen und Asteroiden. Eine weitere Besonderheit gegenüber dem Relief des Mondes sind auf dem Merkur die sogenannten Zwischenkraterebenen.

Dieser Geländetyp ist auf dem Merkur am häufigsten verbreitet. Für die Polregionen des Merkurs lassen die Ergebnisse von Radaruntersuchungen die Möglichkeit zu, dass dort kleine Mengen von Wassereis existieren könnten.

Solche Bedingungen können Eis konservieren, das z. Die hohen Radar-Reflexionen können jedoch auch durch Metall sulfide oder durch die in der Atmosphäre nachgewiesenen Alkalimetalle oder andere Materialien verursacht werden.

Da diese Moleküle als Grundvoraussetzungen für die Entstehung von Leben gelten, rief diese Entdeckung einiges Erstaunen hervor, da dies auf dem atmosphärelosen und durch die Sonne intensiv aufgeheizten Planeten nicht für möglich gehalten worden war.

Es wird vermutet, dass diese Spuren an Wasser und organischer Materie durch Kometen, die auf dem Merkur eingeschlagen sind, eingebracht wurden.

Bei diesen Studien konnte nicht nur die Existenz der bereits gefundenen Zonen hoher Reflexion und Depolarisation nachgewiesen werden, sondern insgesamt 20 Zonen an beiden Polen.

Die erwartete Radarsignatur von Eis ist erhöhte Reflexion und stärkere Depolarisation der reflektierten Wellen. Andere Untersuchungsmethoden der zur Erde zurückgeworfenen Strahlen legen nahe, dass die Form dieser Zonen kreisförmig sind, und dass es sich deshalb um Krater handeln könnte.

Es liegt deshalb nahe, dass es Zonen hoher Reflexion geben kann, die sich nicht mit der Existenz von Kratern erklären lassen.

Er ist damit sogar kleiner als der Jupitermond Ganymed und der Saturnmond Titan , dafür aber jeweils mehr als doppelt so massereich wie diese sehr eisreichen Trabanten.

Die dennoch etwas höhere Gesamtdichte der Erde resultiert aus der kompressiveren Wirkung ihrer starken Gravitation. Als Erklärung werden verschiedene Hypothesen ins Feld geführt, die alle von einem ehemals ausgeglicheneren Schalenaufbau und einem entsprechend dickeren, metallarmen Mantel ausgehen:.

So geht eine Theorie davon aus, dass der Merkur ursprünglich ein Metall -Silikat-Verhältnis ähnlich dem der Chondrite , der meistverbreiteten Klasse von Meteoriten im Sonnensystem, aufwies.

Seine Ausgangsmasse müsste demnach etwa das 2,fache seiner heutigen Masse gewesen sein. Eine ähnliche Erklärung wurde zur Entstehung des Erdmondes im Rahmen der Kollisionstheorie vorgeschlagen.

Beim Merkur blieb jedoch unklar, weshalb nur ein so geringer Teil des zersprengten Materials auf den Planeten zurückfiel. Nach Computersimulationen von wird das mit der Wirkung des Sonnenwindes erklärt, durch den sehr viele Teilchen verweht wurden.

Von diesen Partikeln und Meteoriten, die nicht in die Sonne fielen, sind demnach die meisten in den interstellaren Raum entwichen und 1 bis 2 Prozent auf die Venus sowie etwa 0,02 Prozent auf die Erde gelangt.

Eine andere Theorie schlägt vor, dass der Merkur sehr früh in der Entwicklung des Sonnensystems entstanden sei, noch bevor sich die Energieabstrahlung der jungen Sonne stabilisiert hat.

Ein Teil seiner Materie wäre bei diesen Temperaturen verdampft und hätte eine Atmosphäre gebildet, die im Laufe der Zeit vom Sonnenwind fortgerissen worden sei.

Trotz seiner langsamen Rotation besitzt der Merkur eine Magnetosphäre , deren Volumen etwa 5 Prozent der Magnetosphäre der Erde beträgt. Es hat mit einer mittleren Feldintensität von Nanotesla an der Oberfläche des Planeten ungefähr 1 Prozent der Stärke des Erdmagnetfeldes.

Die Grenze der Magnetosphäre befindet sich in Richtung der Sonne lediglich in einer Höhe von etwa Kilometern, wodurch energiereiche Teilchen des Sonnenwinds ungehindert die Oberfläche erreichen können.

Es gibt keine Strahlungsgürtel. Es ist auf der Nordhalbkugel stärker als auf der Südhalbkugel, sodass der magnetische Äquator gegenüber dem geografischen Äquator rund Kilometer nördlich liegt.

Dadurch ist die Südhalbkugel für den Sonnenwind leichter erreichbar. Aus diesem Grund wurde eine Hypothese aufgestellt, welche die Existenz des Magnetfeldes als Überbleibsel eines früheren, mittlerweile aber erloschenen Dynamo-Effektes erklärt; es wäre dann das Ergebnis erstarrter Ferromagnetite.

Es ist aber möglich, dass sich zum Beispiel durch Mischungen mit Schwefel eine eutektische Legierung mit niedrigerem Schmelzpunkt bilden konnte.

Der bis zur Glut erhitzte Körper differenzierte sich durch seine innere Gravitation chemisch in Kern, Mantel und Kruste. In der folgenden Etappe sind anscheinend alle Krater und andere Spuren der ausklingenden Akkretion überdeckt worden.

Die Ursache könnte eine Periode von frühem Vulkanismus gewesen sein. Dieser Zeit wird die Entstehung der Zwischenkraterebenen zugeordnet sowie die Bildung der gelappten Böschungen durch ein Schrumpfen des Merkurs zugeschrieben.

Das Ende des Schweren Bombardements schlug sich in der Entstehung des Caloris-Beckens und den damit verbundenen Landschaftsformen im Relief als Beginn der dritten Epoche eindrucksvoll nieder.

In einer vierten Phase entstanden wahrscheinlich durch eine weitere Periode vulkanischer Aktivitäten die weiten, mareähnlichen Ebenen.

Die fünfte und seit etwa 3 Milliarden Jahren noch immer andauernde Phase der Oberflächengestaltung zeichnet sich lediglich durch eine Zunahme der Einschlagkrater aus.

Dieser Zeit werden die Zentralkrater der Strahlensysteme zugeordnet, deren auffällige Helligkeit als ein Zeichen der Frische angesehen werden.

Science Vol. Science , 62— Ksanfomality Advances in Space Research 38 , Earth, Moon, and Planets 12 2 , — Journal of Geophysical Research E11 , — Lunar and Planetary Science 39 , Wagner et al.

Journal of Geophysical Research 83 , — Journal of Geophysical Research E11 , 7. Ice in the Solar System. Physics and Chemistry of the Solar System.

Academic Press, Bulletin of the American Astronomical Society 27 , University of Arizona Press , pp. The New Solar System. Cambridge University Press Cornell University, Nature , — Planetary and Space Science 49 14—15 , — Cosmic Perspectives in Space Physics.

Springer, New York: Plenum Press Physical Review 89 5 , Jednak su period vrtnje rotacije potvrdila i fotografska snimanja.

I kasnija su mjerenja, spektroskopska , potvrdila postojanje plinova. No sve su to bile veoma pretjerane procjene. Nova su znanja dobivena upotrebom radio teleskopa.

Najprije je Svemirske letjelice otvorile su najnovije doba u poznavanju Merkura. NASA je u kolovozu Na putu je proletjela pokraj Zemlje, dva puta pokraj Venere i tri puta pokraj Merkura prije negoli je Na putu za Merkur je letjelica BepiColombo , lansirana

Merkur Wikipedia

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht in Online casino strategie.

3 Kommentare

  1. Entschuldigen Sie, was ich jetzt in die Diskussionen nicht teilnehmen kann - es gibt keine freie Zeit. Aber ich werde befreit werden - unbedingt werde ich schreiben dass ich in dieser Frage denke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.